Enttäuschungen, Selbstzweifel und Erfahrungen

Warum dieses Thema? Ganz einfach, weil mich das Thema gerade sehr beschäftigt und ich nicht nur über die "schönen Dinge des Lebens" berichten möchte.


Enttäuschungen können in vielerlei Hinsicht auftreten. Bist du von dir selbst enttäuscht? Dann versinke nicht in Selbstmitleid, Kopf hoch und einfach neu versuchen und weiter machen. Mir fällt das auch sehr schwer. Die Umsetzung ist doch immer etwas anderes.


Mama sein...

Erst jetzt wird mir bewusst, wie viel Mütter tagtäglich leisten. Warum jede einzelne Mami gewisse Entscheidungen trifft. Auch ich als "Kinderlose", hab oft meine Urteile gefällt.


"Wenn ich mal Kinder habe mache ich das so und so..."

Schon mal gehört? Heute kann ich nur den Kopf schütteln. Man hat wirklich keine Ahnung. Auch wenn man das nicht wahr haben will.




Darum hatte ich mir auch immer die Ziele hoch gesteckt. Schon immer in meinem Leben. Und genau das ist der Fehler. Lieber kleine Ziele setzen und kleine Erfolge feiern. Träumen kann man ja immer groß, aber immer Schritt für Schritt ans Ziel. Daher habe ich auch im Mama sein, meine Erwartungen an mich selbst immer hoch gesteckt und wenn das alles nicht nach Plan läuft oder ich einfach gereizt bin nach einem schwierigen Tag, bin ich am Ende des Tages doch sehr von mir enttäuscht. Daran versuche ich zu arbeiten. Aber ich habe schon einen sehr großen Fortschritt für mich gemacht. Ich weiß, dass nicht immer alles perfekt sein kann und ich will auch nicht mehr perfekt sein.

Am Tagesende werden alle Spielsachen weg geräumt und nicht mehr 100x am Tag. Die Zeit ist mir zu schade, lieber spiele ich mit der Kleinen, als Putz- und Aufräumtante zu sein.

Je mobiler Lena wird, desto mehr Herausforderung ist es alles unter einem Hut zu bekommen. Die ersten Monate waren für mich zwar auch anstrengend, aber kein Vergleich zur jetzigen Herausforderung.

Und am Ende des Tages, wenn sie lacht oder ich sie im Schlaf beobachte, bereue ich diese Entscheidung keine Sekunde. Im Gegenteil, könnte ich nochmal wählen, würde ich viel früher Mutter werden.

Dieses Gefühl versteht man erst, wenn man sein Kind das erste Mal in Händen hält.






Im Berufsleben, das Geschäft im Beauty Bereich...


ja auch hier plagen mich oft die Selbstzweifel, ich geb mir mühe, versuche Kunden etwas zu bieten und vor allem ehrlich zu sein. Sagen wir es so wie es ist... die Blender gewinnen, die zu ALLEM sagen, dass es das SUPER PRODUKT ist. Und die Leute glauben das auch noch. Tja und was steckt dahinter? Gutes Marketing! Da will ich gar nichts Schlechtes sagen. Das Marketing bestimmter Personen ist top, doch was oft erzählt wird.... oje, bitte glaubt nicht alles. Schaut auf die Qualifikationen der jeweiligen Personen.

Ich bin auch keine Kosmetikerin, aber in meiner Ausbildung als Visagistin und Make Up Artist, habe ich sehr viel über die Haut gelernt. Wenn mein Wissen nicht ausreicht, verweise ich auch immer an eine Kosmetikerin. Darum als "Fremdeinsteiger" in der Beauty Branche Analysen durchzuführen etc. finde ich doch sehr befremdlich.

Die letzten Jahre habe ich sehr viel im Bereich Beauty getestet und ich möchte all meine Erfahrungen weiter geben. Ich hab sehr viel "Lehrgeld" bezahlt und möchte, dass sich andere das sparen können.



Die Entscheidung wieder "zurück"...

Grundsätzlich wollte ich gar nicht mehr in den Vertrieb starten, genau aus diesem Grund. Ich will nicht alle in einen Topf werfen, auch hat das nichts mit Neid zu tun. Aber gefördert werden die "Großen", die "Kleinen" bleiben oft auf der Strecke. Viel habe ich darüber nachgedacht. Soll ich es nochmal versuchen? Du hast soviel Wissen aufgebaut.... Produkte die du tagtäglich verwendest.... dann eine neue Firma, mit welchen Cremen ich nun so zufrieden bin... was hast du noch zu verlieren? Und letztendlich habe ich mich dafür entschieden.


Für alle die auf ehrliche Meinungen zählen, die können immer von meinem Wissen profitieren. Diejenigen, welche dann bei mir etwas erwerben möchten, können dies gerne tun, wenn nicht dann nicht. Glücklicherweise bin ich nicht vom Verkauf von Produkten abhängig. Natürlich freue ich mich immer, wenn mir Leute ihr Vertrauen schenken und sich entscheiden etwas bei mir kaufen, keine Frage. Was denkt ihr was dieses Thema mit den Enttäuschungen zu tun hat?


Ich hab gearbeitet wie eine Irre, Vollzeit im Büro, danach noch Produktevertrieb und im Nageldesign. Kein Tag unter 16 Stunden "Arbeitszeit". Dann heißt es, wenn du dich reinhängst kannst du dies oder jenes erreichen...

I`m sorry not sorry, kann ich da nur sagen. NICHT JEDER HAT DIE GLEICHEN CHANCEN!

Davon bin ich zu 100% überzeugt, zumindest nicht in dieser Branche. Was denkt ihr wie enttäuscht ich war? Mir wortwörtlich den A**** aufzureißen, mein Privatleben zu vernachlässigen für Nichts? Für Nichts, ist hart gesagt, ich habe schon sehr viel gelernt, aber letztendlich macht man ja solche Dinge auch um etwas zu verdienen. Gut gestartet, tief gefallen, würde es treffen. Ich dachte immer es liegt an mir, mehr und noch mehr, bis ich irgendwann nur noch wie eine Maschine funktioniert habe, Tag für Tag. Nur das Nageldesign, das hat sich ausgezahlt. Ich wollte immer von zu Hause aus arbeiten um irgendwann für meine Kinder zu Hause da zu sein. Und genau das mache ich jetzt.


Mein Homestudio zu eröffnen ist eines meiner ganz großen Ziele gewesen.


Und da gehts jetzt auch weiter. Aus allem muss man etwas Positives ziehen und durch die Erfahrungen im Produktevertrieb der letzten Jahre, weiß ich jetzt auch ganz genau, mit welchen Personen ich im geschäftlichen Bereich zusammen arbeiten möchte und mit welchen nicht. Auch im Bereich der Kunden, bin ich in der glücklichen Lage mir die Kunden aussuchen zu können. Ich bin sehr dankbar so liebe Kunden zu haben, welche meine Qualität in jeglicher Hinsicht zu schätzen wissen und ich bin auch dankbar für ihre Ehrlichkeit. Lange Rede kurzer Sinn, Enttäuschungen und Selbstzweifel treten immer wieder in unserem Leben auf, aber wir können auch daraus lernen und uns persönlich weiter entwickeln.

Gerne würde ich auch eure Sicht zu diesem Thema hören.

Es ist nun 23.52 Uhr, jetzt gehts für mich ab ins Bett.


Gute Nacht!





191 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen